Achtziger
Campus
Erstes Mal
Klimapolitik

Die derzeit vorherrschende institutionalistische, regimeanalytische Interpretation der internationalen Klimapolitik ist – so die Kritik - nicht in der Lage, ihre eigenen Grenzen und unzureichende Erklärungskraft ausreichend zu reflektieren. Nicht nur ausschließlich ein „Regime“ bewirkt politischen Wandel, sondern vielmehr Positionsänderungen wichtiger ökonomischer Akteure, wie in der Arbeit anhand der Ozonpolitik der achtziger Jahre gezeigt wird.

Die Welt wird nicht unbedingt von „komplexen globalen Problemen“ zusammengehalten, zu deren Lösung es nur einer kongenialen, globalen politischen Steuerung bedarf, sondern viel eher von einem weltweit wirkenden Kapitalismus und einer weltweiten Sicherheitsordnung unter amerikanischer Suprematie. Die Welt ist nicht „natürlich“, sondern sozial geteilt. Umweltfragen sind politische Fragen, und Klimafragen werden für die Staaten erst dann relevant, wenn sie den eigenen Wohlstand bedrohen.
Aber auch kritisch-globalistische Ansätze sind nicht in der Lage, eine hinreichende „Erklärung“ der Verhandlungssache Umwelt zu liefern. Einerseits bleibt unklar, welche Akteure für ein „gegenhegemoniales Projekt“ in Frage kämen, andererseits sind auch historisch-materialistische Ansätze in der Regel einem quasi objektivistischen Umweltbegriff verhaftet. Postmoderne und konstruktivistische Ansätze versuchen daher, einen „diskursiven“ Umweltbegriff zu entwerfen und die Konzeptualisierung von Natur offenzulegen. Die Frage lautet: Wer konstruiert die Umwelt zu welchem Zweck und auf welche Weise?

Als Fazit wird in der Arbeit keine ‚bessere‘ Perspektive oder eine zu verfolgende klare Alternative der weltweiten Klimapolitik präsentiert, sondern für eine konstruktivistische Erweiterung der Reflexion über umweltpolitisches Handeln plädiert – zum Wohle des Weltklimas als auch der Internationalen Beziehungen!

Gerald Fricke:
Von Rio nach Kyoto.

Verhandlungssache Weltklima: Global Governance, Lokale Agenda 21, Umweltpolitik und Macht, Köster, Berlin 2001.

ISBN 3-89574-435-2

Vorgehen  01  02  03  04  05
Siebziger

 

Download PDF "Inhalt"