Achtziger
Campus
Erstes Mal
Klimapolitik

Die neuen normativen Schlagwörter, Handlungsanweisungen und Fahrpläne der Weltpolitik heißen Global Governance, Lokale Agenda 21 oder Nachhaltige Entwicklung. Ein „Weltklima-Regime“ soll das globale Problem des Klimawandels lösen. Vernachlässigt werden dabei Macht und Herrschaft in der Weltgesellschaft und die lokalen Bedingungen umweltpolitischen Handelns, so die These. Die Studie zeigt, wie der vorherrschende regime-analytische Forschungskanon durch regulationstheoretische und neue konstruktivistische Ansätze herauszufordern ist.

Im Fernsehen:
Als „Lesetipp“ in 3sat „Kulturzeit“, 29.04.2004
Als „Buchtipp“ in WDR-Kulturweltspiegel, 25.04.2004

 

Gerald Fricke:
Von Rio nach Kyoto.

Verhandlungssache Weltklima: Global Governance, Lokale Agenda 21, Umweltpolitik und Macht, Köster, Berlin 2001.

ISBN 3-89574-435-2

Vorgehen  01  02  03  04  05
Siebziger
Download PDF "Inhalt"